Telefon: +49 30 64835590 - E-Mail: kontakt@dolmetschbar.de

Ihr Projekt

Häufige Fragen

Welche Dienstleistungen gehören zu Ihrem Leistungsportfolio?

Wir übersetzen Ihre juristische, wirtschaftliche und technische Fachtexte sowie Urkunden aus und in die tschechische, polnische und deutsche Sprache, lokalisieren Ihre Webseiten und dolmetschen in diesen drei Sprachen.

Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?

Beim Übersetzen wird ein Text aus einer Ausgangssprache in eine Zielsprache schriftlich übertragen. Dolmetschen ist dagegen eine mündliche Übertragung von Aussagen aus einer Ausgangssprache in eine Zielsprache.

Sind Tschechisch und Polnisch verwandte Sprachen?

Ja, sowohl Tschechisch (čeština) als auch Polnisch (język polski) gehören dem westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie an. Tschechisch wird von ca. 12 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, von denen ca. 10 Millionen in Tschechien leben, wo es die Amtssprache ist. Polnisch ist die Landessprache in Polen. Zu den 38 Millionen Polnischsprechern in Polen kommen noch ca. 15-18 Millionen im Ausland.
Auch Tschechisch und Slowakisch (slovenčina) sind sehr ähnlich. Dank der gemeinsamen Geschichte in der Tschechoslowakei verstehen Slowaken und Tschechen einander relativ problemlos.

Wie lange benötigen Sie für meine Übersetzung?

Die Lieferfrist für Ihre Übersetzung hängt vom Umfang Ihres Projekts ab. Senden Sie uns Ihre Texte zu und geben Sie dabei Ihren Wunschtermin an. Wir werden uns das Material anschauen und Ihnen mitteilen, wie realistisch er nach unseren Erfahrungswerten ist und bis wann Sie mit Ihrer Übersetzung auf jeden Fall rechnen können. Auf den von uns genannten Termin können Sie sich dann auch 100 % verlassen.
Bei beglaubigten Übersetzungen müssen Sie mit längeren Lieferfristen rechnen, da wir sie per Post versenden müssen. Um den Übersetzungsprozess zu beschleunigen, können Sie Ihre Urkunde vorher faxen oder eingescannt per E-Mail senden.

Warum dauert die Übersetzung so lange?

Es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, welche die Dauer der Anfertigung einer Übersetzung beeinflussen. Der Übersetzer muss den Ausgangstext lesen, aufarbeiten und analysieren, die Fachterminologie bearbeiten, Recherche betreiben, eventuell Fachexperten oder den Auftraggeber konsultieren, den Text formulieren, ihn oft auch formatieren und mindestens zweimal lesen. Beim Übersetzen ist eine gründliche Untersuchung des zu übersetzenden Fachgebiets wichtig, um terminologische und faktische Fehler zu vermeiden. Der Übersetzer muss über jedes Wort, jede Phrase und jeden Satz selbst und anschließend auch im Gesamtkontext nachdenken. (Siehe auch Wie sieht ein Übersetzungsprozess aus?)

Was ist eine Eilübersetzung?

Bei einer Eilübersetzung, auch Expressübersetzung genannt, bearbeiten wir Ihre Texte bei gleicher Qualität wie bei nicht so eiligen Übersetzungen schneller. So ist es zum Beispiel unter bestimmten Umständen möglich, Ihnen die Übersetzung innerhalb von 24 Stunden zu liefern. Diese besondere Dienstleistung ist für Sie für einen Expresszuschlag dank unseres 24-Stunden-Services möglich.

Kann ich Sie tatsächlich auch am Wochenende oder in der Nacht anrufen?

Ja, Dolmetschbar bietet Ihnen einen 24-Stunden-Service an, in dem wir für unsere Kunden rund um die Uhr erreichbar sind. Wir haben keine Öffnungszeiten, an die Sie gebunden wären. Dadurch sparen Sie Zeit und erhalten Ihre Übersetzung schneller. Überzeugen Sie sich selbst und schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

In welchem Dateiformat soll ich Ihnen meine Texte senden?

Für die Übersetzung einigen sich am besten Texte, die in einem direkt bearbeitbaren Format vorliegen, also kein Papier, Fax, PDF, Bilddatei. Wenn Sie uns Ihr Material im MS-Word-Format zur Verfügung stellen, können wir gleich mit der Übersetzung beginnen und müssen nicht vorerst zeitaufwendig die Dateien mit Hilfe eines OCR-Programmes umwandeln und nachträglich formatieren. Bereits für die Angebotserstellung ist die Zusendung von Texten in einem editierbaren Dateienformat für die Ermittlung des Textumfanges anhand der Normzeilen von Bedeutung.
Der größere Zeitaufwand bei der Bearbeitung nicht editierbarer Texte drückt sich in einem höheren Preis der Übersetzung aus.
Sofern Sie lediglich eine gedruckte Form haben, wie es zum Beispiel bei Urkunden aller Art der Fall ist, fertigen wir selbstverständlich Ihre Übersetzung auch anhand der Papiervorlage an.

Wie sieht eine beglaubigte Übersetzung aus?

Beglaubigte Übersetzung trägt den Titel “Bestätigte Übersetzung aus der tschechischen/polnischen Sprache”. Es wird angemerkt aus wie vielen Seiten die Übersetzung besteht. Stempel, Siegel, Logos, Wappen, Unterschriften, unleserliche Textstellen, eigenhändige Ergänzungen sowie andere Auffälligkeiten werden kommentiert. Am Ende befindet sich ein Beglaubigungsvermerk mit Datum sowie Unterschrift, Stempel und Kontaktdaten des Übersetzers. Die fertige Übersetzung wird zusammen mit einer Kopie der Vorlage mit Hilfe von Ösen, Urkundengarn und Klebesiegel gebunden.

Was ist ein Beglaubigungsvermerk?

Beglaubigungsvermerk ist eine Formulierung des beeidigten Übersetzers, in der er bestätigt, dass die angefertigte Übersetzung der vorgelegten ausgangssprachlichen Urkunde richtig und vollständig ist. Der Bestätigungsvermerk trägt die Unterschrift und die Kontaktdaten des Übersetzers und ist mit seinem Stempelabdruck versehen.

Benötigen Sie für die beglaubigte Übersetzung Originale?

Nicht unbedingt. Allerdings ist es empfehlenswert, zur Übersetzung das Originaldokument vorzulegen, da hier die Stempel- und Siegelabdrücke, Unterschriften, Stempelmarken, handschriftliche Ergänzungen usw., die mitübersetzt werden müssen, besser lesbar sind. Wenn Sie uns Ihre Urkunde eingescannt per E-Mail senden wollen, bitten wir Sie um eine wirklich gut lesbare Vorlage. Vergessen Sie dann bitte nicht, alle Seiten einzuscannen. Die in der Tschechischen Republik ermächtigten Gerichtsübersetzer müssen die Übersetzung mit dem Originaldokument oder mit einer notariell beglaubigten Kopie zusammenbinden.

Kann ich Ihnen meine Originalurkunde persönlich vorbeibringen?

Selbstverständlich. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin. Die genaue Adresse und die Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie im Kontakt.

Wird die von Ihnen beglaubigte Übersetzung auch im Ausland anerkannt?

Diese Frage lässt sich leider pauschal nicht beantworten. Ob die von einem in Deutschland beeidigten Übersetzer angefertigte Übersetzung im Ausland verwendet werden darf, entscheidet die jeweilige Behörde in eigenem Ermessen. Es gibt dafür keine einheitlichen Rechtsvorschriften. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vorab bei der zuständigen Behörde, die von Ihnen eine beglaubigte Übersetzung verlangt, zu erkundigen. Sollten Sie eine beglaubigte Übersetzung von einem in Polen oder in der Tschechischen Republik ermächtigten Übersetzer benötigen, können Sie uns trotzdem gerne kontaktieren. Wir werden für Sie die entsprechende Beglaubigung organisieren. Ihr Vorteil: weiterhin nur ein kompetenter Ansprechpartner, die gewohnte Übersetzungsqualität, keine aufwendige Suche nach einem geeigneten Übersetzer im Ausland.

Beglaubigen Sie bereits übersetzte Texte?

Nein. Da der beeidigte Übersetzer für die beglaubigte Übersetzung haftet, ist das Risiko zu hoch. Die Übersetzung muss Wort für Wort kontrolliert werden, was mit einem sehr hohen Zeitaufwand verbunden ist. In den meisten Fällen ist eine Neuübersetzung viel effektiver, vor allem dann, wenn es sich bei der ursprünglichen Übersetzung um eine mangelhafte Arbeit handelt, die von einem nicht qualifizierten Nichtmuttersprachler angefertigt wurde.

Welche Arten von Dolmetschen gibt es und wann werden sie eingesetzt?

Beim Konsekutivdolmetschen werden jeweils abgeschlossene Redebeiträge mit einer Dauer zwischen einigen Sekunden und mehreren Minuten im Nachhinein gedolmetscht. Der Dolmetscher macht sich während der Rede Notizen, um sie später lückenlos und sinngemäß wiederzugeben. Konsekutivdolmetschen eignet sich für kleinere zweisprachige Konferenzen mit einer überschaubaren Anzahl an Zuhören. Zu den wichtigsten Einsatzgebieten des Konsekutivdolmetschers gehören diplomatische, wirtschaftliche (geschäftliche) und politische Verhandlungen und Gespräche, feierliche Anlässe wie Tischreden oder Empfänge, bilaterale Treffen und kulturelle Veranstaltungen. Konsekutivdolmetschen wird auch von der Polizei und den Gerichten bei Vernehmungen, Gerichtsverhandlungen u.ä. angewendet.
Simultandolmetschen wird besonders bei Konferenzen, z.B. bei internationalen Gipfeln oder Fachkongressen eingesetzt und erfordert den Einsatz von Konferenztechnik. Der Dolmetscher arbeitet in einer schallisolierten Dolmetscherkabine, hört die Rede in einer Sprache über Kopfhörer und überträgt sie zeitgleich ins Mikrofon in eine andere Sprache. Die Konferenzteilnehmer hören den Konferenzdolmetscher über Kopfhörer. Diese Art des Dolmetschens ist sehr anstrengend, erfordert hohe Konzentration und setzt ausgereifte Dolmetschtechnik und hohe professionelle Kompetenz voraus. Aufgrund der hohen Belastung arbeiten Simultandolmetscher in Teams von mindestens zwei Personen zusammen, die sich in gewissen Zeitabständen abwechseln.
Spezielle Formen des Dolmetschens sind das Begleitdolmetschen, das Flüsterdolmetschen und das bilaterale Verhandlungs- bzw. Gesprächsdolmetschen. Beim letztgenannten ist der Verhandlungsdolmetscher inmitten der Gesprächspartner physisch präsent und übernimmt beide Sprachrichtungen, wodurch er die Kommunikation zweier Gesprächspartner, z.B. bei Interviews oder Verhandlungen ermöglicht.
Beim Begleitdolmetschen hilft der Dolmetscher dem Kunden bei seiner Sprachorientierung in einer fremdsprachlichen Umgebung (z.B. im Restaurant, in Geschäften, auf Ausstellungen, auf Messen usw.).
Beim Flüsterdolmetschen wird ohne technische Hilfsmittel für maximal zwei Personen gedolmetscht. Der Dolmetscher sitzt zwischen oder hinter seinen Zuhörern und spricht ihnen die Verdolmetschung sehr leise zu.

Können Sie meine Texte auch ins Englische/Französische/Russische/... übersetzen?

Ja, dank unseres eingespielten Teams von erfahrenen BerufskollegInnen können wir Ihre Texte in alle europäischen Sprachen übersetzen. Alle beauftragten ÜbersetzerInnen erfüllen die hohen Qualitätsanforderungen von Dolmetschbar und sind zu Verschwiegenheit verpflichtet.

Können Sie auch die Übersetzung eines umfangreichen Textes übernehmen?

Ja. Je nach Umfang Ihres Projektes wird auf ein Team von hoch qualifizierten KollegInnen zurückgegriffen, die Erfahrung in Übersetzen von juristischen, wirtschaftlichen und technischen Fachtexten sowie Websitelokalisierung haben.

Welche Fachgebiete bearbeiten Sie?

Zu unseren Fachgebieten gehören die Übersetzung von juristischen, wirtschaftlichen und technischen Fachtexten sowie Urkunden und die Websitelokalisierung. Eine Auflistung der von uns bearbeiteten Fachgebiete und Texte finden Sie unter Leistungen für Kanzleien und Leistungen für Unternehmen. Eine Auswahl der von uns bearbeiteten Urkunden ist unter Urkundenübersetzungen zu finden.

Was bedeutet Websitelokalisierung?

Websitelokalisierung ist eine inhaltliche, sprachliche, kulturelle und technische Anpassung der Webseiten an die Konventionen der Zielkultur.

Kann ich Ihnen auch die Übersetzung eines zum Beispiel medizinischen Fachtextes in Auftrag geben?

Dolmetschbar ist kein großes, unpersönliches Übersetzungsbüro, das mittels externer Mitarbeiter sämtliche Sprachen und alle Fachgebiete abdeckt. Wir beschäftigen uns nicht mit ständiger Suche nach dem billigsten Übersetzer, sondern arbeiten langjährig erfolgreich mit Fachübersetzern zusammen, die wir persönlich kennen und deren Qualitätsarbeit wir sehr schätzen. Professionelle Übersetzungen, die hohe Qualitätsanforderungen erfüllen, sind nur dank einer kontinuierlichen Weiterbildung in einem beschränkten Themenkreis möglich. Deshalb spezialisieren wir uns auf die Übersetzung von juristischen, wirtschaftlichen und technischen Fachtexten sowie Urkunden.
Selbstverständlich ist bei uns auch die Übersetzung von Allgemeintexten und einfachen Fachtexten möglich, bei denen die Einarbeitung in das Fachgebiet leicht und zeitlich wenig anspruchsvoll ist.
Gerne übernehmen wir auch die Übersetzung von Texten aus den Bereichen Medizin, Medien oder  Werbung. In diesen Fällen behalten wir uns jedoch das Recht vor, den Übersetzungsauftrag nach der Durchsicht des gesamten Ausgangstextes aufgrund der Komplexität des Fachgebiets abzulehnen. Für unsere Kunden haben wir bereits Texte wie Obduktions-, Arzt- und Entlassungsberichte, Imagefilme, Untertitel, Drehbücher, Festreden, Einladungen, Firmenpräsentationen, Verpackungsbeschreibungen, Informationstafel, Hinweisschilder, Versicherungen, Werbeslogan usw. übersetzt. Zögern Sie nicht und wenden Sie sich mit Ihrem Text an uns. Wir werden uns stets bemühen, Ihnen weiterzuhelfen.

Auf welchem Wege kann ich Ihnen meine Texte zukommen lassen?

Sie können uns Ihre Texte per E-Mail senden oder das Online-Formular ausfüllen. Versenden Sie bitte Ihre Texte möglichst im MS-Word-Format. Dokumente und Urkunden können Sie gerne auch faxen, per Post senden oder persönlich vorbeibringen. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt.

Kann ich als Auftraggeber zum Gelingen meiner Übersetzung beitragen?

Vielleicht wird Sie das überraschen, aber das können Sie tatsächlich. Lesen Sie dazu unsere Tipps für Auftraggeber.

Ist es für Sie von Bedeutung, ob der übersetzte Text veröffentlicht wird?

Ja. Bei einer Übersetzung hängen Stil, Wortwahl sowie Satzstruktur und -länge sehr stark davon ab, wo Ihr Text erscheint und was er erreichen soll. So gelten zum Beispiel andere Regeln für das Verfassen von internen Anweisungen als für Publikationsübersetzungen. Ein öffentlicher Text ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Das gilt sowohl für Ihre deutschsprachigen Texte als auch für die fremdsprachigen. Sie überlegen bei jedem Wort, ob es für die öffentliche Präsentation Ihres Unternehmens geeignet ist. Genau dasselbe tut auch der Übersetzer bei der Übersetzung. Daher benötigt man für die Übersetzung der Texte, die für die Veröffentlichung bestimmt sind, vor allem bei Werbetexten, mehr Zeit.

Machen Sie auch Lektorat Ihrer Übersetzung vor dem Druck?

Ja, diesen Teil des Übersetzungsprozesses empfinden wir als besonders wichtig und empfehlen unseren Kunden, die Druckfahne Korrektur lesen zu lassen. Dadurch lassen sich Fehler vermeiden, die verheerende Folgen für ein ansonsten hochwertiges Dokument haben. Erfahrungsgemäß kommt es gerade bei den tschechischen und polnischen diakritischen Zeichen wie háček (Häkchen – ě, š, č, ř, ž), kroužek (Kringel – ů) oder ogonek (Nasalhaken – ą, ę) sehr oft zu typografischen Fehlern, die zu Missverständnissen führen könnten.

Meine Texte enthalten vertrauliche Informationen. Kann ich mich auf Ihre Diskretion verlassen?

Ja, auf jeden Fall. Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Gerne unterzeichnen wir eine Vertraulichkeitsvereinbarung. Über sämtliche uns anvertraute Informationen bewahren wir strenges Stillschweigen. Zugriff auf vertrauliche Informationen gewähren wir nur Mitarbeitern und Geschäftspartnern, die zur Erfüllung der Übersetzungsleistungen diesen Zugang benötigen. Alle Personen, denen Ihre vertraulichen Informationen zugänglich sind, haben wir ebenfalls zur Verschwiegenheit verpflichtet. Mehr Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Die Geheimhaltungspflicht ist fester Bestandteil unserer AGB.

Wie viel wird meine Übersetzung kosten?

Der Preis einer Übersetzung hängt in erster Linie von der Länge des zu übersetzenden Textes ab und wird in Abhängigkeit vom Schwierigkeitsgrad, Lieferfrist und Verwendungszweck der Übersetzung gerechnet. Daher können wir Ihnen den Preis für Ihre Übersetzung grundsätzlich erst nach der Prüfung des Ausgangstextes nennen. Senden Sie uns bitte Ihre Texte zu und wir werden Ihnen umgehend ein Angebot unterbreiten.

Warum sind Übersetzungen so teuer?

Zum Übersetzen reicht alleine die Kenntnis einer Fremdsprache nicht aus. Vielmehr ist die Beherrschung der Übersetzungstechniken, der Funktion der Sprache in verschiedenen Kontexten, hohes Ausdrucksvermögen in zwei Sprachen, fundierte Fachkenntnisse im übersetzten Fachgebiet sowie kulturelles Bewusstsein in der Ausgangs- und Zielsprache nötig. Diese Kenntnisse muss dann der Übersetzer mit der Arbeit am Computer und Weiterbildung in seinem Fachgebiet kombinieren können. Übersetzen ist zeitlich sehr anspruchsvoll. Der Übersetzer muss das passende Wort finden, das die ursprüngliche Bedeutung am besten wiedergibt. Der Preis für die Übersetzung widerspiegelt die Professionalität und die Zeit, welche für die Anfertigung der Übersetzung in möglichst höchster Qualität benötigt wird.

Was ist eine Normzeile?

In der Übersetzungsbranche in deutschsprachigen Ländern ist die Abrechnung nach Normzeilen üblich. Eine Normzeile beträgt 55 Anschläge inklusive Leerzeichen. Die Zählung erfolgt automatisch.

Machen Sie auch Festpreisangebote?

Ja, sofern bei der Angebotsabgabe die gesamten Ausgangstexte sowie eventuelles Referenzmaterial zur Verfügung stehen.

Welche Zahlungsarten bieten Sie an?

Nach der Lieferung der Übersetzung erhalten Sie von uns eine Rechnung und überweisen den Rechnungsbetrag auf das dort genannte Konto. Die Rechnung ist ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach dem Rechnungsdatum fällig. Wir sind umsatzsteuerpflichtig. Bei persönlicher Abholung der Übersetzung wird gegen Quittung bar bezahlt. Bei erster Bestellung können wir Sie um Vorauszahlung bitten.

Wie erkenne ich einen qualifizierten Übersetzer?

Ein qualifizierter Übersetzer erhielt eine einschlägige Ausbildung bzw. hat eine langjährige Berufserfahrung, kann sich schriftlich überzeugend ausdrücken, hat entsprechende technische Ausstattung, bildet sich kontinuierlich weiter, kann längere Auslandsaufenthalte nachweisen, ist flexibel, stellt Fragen und kennt sich in seinen Fachgebieten besonders gut aus.

Was ist eine gute Übersetzung?

Eine gute Übersetzung wird von einem professionellen Übersetzer angefertigt, der Experte im gegebenen Fachgebiet und Terminologie ist. Der Übersetzer sollte wenn möglich ein Muttersprachler sein. Falls der Text in eine andere Sprache als die Muttersprache des Übersetzers übersetzt wird, sollte er einer abschließenden Korrektur durch einen Muttersprachler unterzogen werden. Eine gute Übersetzung ist an ein konkretes Zielpublikum ausgerichtet. Professionelle Sprachmittler übersetzen nicht sklavisch genau, denn eine wortwörtliche Übersetzung wirkt unbeholfen. Umgekehrt können frei übersetzte Texte zu viel vom Original abweichen. Eine hochwertige Übersetzung sollte auf den Leser die gleiche Wirkung wie das Original in der Ausgangssprache haben.

Kann ich für Sie eine Referenz schreiben?

Gerne! Wir freuen uns immer, wenn uns unsere Kunden ein Feedback geben. Wir nehmen jede Kundenbewertung sehr ernst und sind auch für Kritik offen, denn nur so können wir unseren Service rund ums Übersetzen ständig verbessern. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihrem Feedback zu.

Was bedeutet Ausgangstext und Zieltext?

Ausgangstext, auch Quelltext genannt, ist der Text in der Ausgangssprache, der übersetzt werden soll. Zieltext ist der Text in der Zielsprache, den der Übersetzer produziert.

Ich möchte Ihnen eine Übersetzung in Auftrag geben. Was muss ich tun?

Es ist ganz einfach: Sie können für Ihre Anfrage direkt das Online-Formular nutzen oder uns eine E-Mail mit Ihren Texten und Wünschen an die Adresse kontakt@dolmetschbar.de senden. Wenn Sie zunächst einen persönlichen Kontakt bevorzugen, rufen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne bei allen Ihren Fragen und Wünschen und sorgen dafür, dass Sie Ihre Offerte so schnell wie möglich erhalten.

Kann eine Übersetzung reklamiert werden?

Selbstverständlich. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns ein wichtiges Anliegen. Haben Sie Zweifel oder Fragen, wenden Sie sich bitte an uns – wir kommen Ihnen gerne entgegen. Weitere Informationen finden Sie auch in unseren Auftragsbedingungen.

Wie kann ich Sie erreichen?

Am besten telefonisch unter den Rufnummern 030 – 64835590 und 0176 – 24248271 oder über die E-Mail-Adresse kontakt@dolmetschbar.de. Nutzen Sie auch das Formular zum Schnellkontakt. Ihre Anfrage für Übersetzungen bzw. Dolmetschen können Sie auch direkt online stellen. Selbstverständlich ist auch eine Kontaktaufnahme per Fax (030 – 64835591) oder per Post (Dolmetschbar | Übersetzungs- und Dolmetschservice Iva Wolter, Karlstraße 14, 12621 Berlin) möglich. Beim persönlichen Besuch vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

Wie sieht ein Übersetzungsprozess aus?

Falls Ihre Texte als Papier, Fax, PDF, Bilddatei oder in einem anderen nicht direkt bearbeitbaren Format vorliegen, erfolgt zuerst eine Digitalisierung und Aufarbeitung der Texte. Danach beginnt der eigentliche Übersetzungsprozess, in dem der Übersetzer den Text liest und analysiert und sich mit dem vorhandenen Referenzmaterial vertraut macht. Der Kern des Prozesses ist die Übersetzung an sich, bei der der Übersetzer den Text nach und nach bearbeitet. Während dessen recherchiert er in Glossaren, Terminologiedatenbanken, Fachwörterbüchern und Online-Lexika, liest Paralleltexte und notiert Unklarheiten und Besonderheiten. Oft erklären sich diese im Laufe der Arbeit von selbst, andere werden mit dem Auftraggeber abgestimmt. So entsteht zuerst eine Rohübersetzung, die in der nächsten Phase durch Änderungen, Korrekturen und Ergänzungen verfeinert wird. Dabei wird vor allem der übersetzte Text den Anforderungen der zielsprachigen Leser möglichst angepasst, damit er flüssig lesbar ist und nicht als eine Übersetzung klingt. Nach einem Zeitabstand wird die Übersetzung noch einmal gelesen, kritisch geprüft und eventuell verbessert. Wo möglich wird die Übersetzung von einer zweiten Person korrekturgelesen und auf Auslassungen, Fehler, Konsistenz und Einhaltung der Anforderungen kontrolliert. Nach dem Lektorat überprüft der Übersetzer die Änderungen und Anmerkungen des Lektors, hält bei Bedarf Rücksprache mit ihm bzw. mit dem Kunden und nimmt notwendige Korrekturen vor. Schließlich wird die Einhaltung aller formalen Kriterien überprüft, die Übersetzung eventuell mit einem Beglaubigungsvermerk, Siegel und Unterschrift des beeidigten Übersetzers versehen und pünktlich geliefert. Doch der Übersetzungsprozess muss hier noch nicht enden. So stehen wir Ihnen bei eventuellen Fragen gern zur Verfügung und freuen uns auf Ihr Feedback. Auf Wunsch begleiten wir Ihr Projekt noch weiter und lesen zum Beispiel Korrektur von Druckfahnen oder testen Ihre fremdsprachige Webpräsenz nach der Einarbeitung unserer Übersetzung.

Ich habe eine Frage...

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und sind für Ihre Anregungen und Wünsche dankbar. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sollten Sie noch andere Fragen haben, können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben oder anrufen.